Kontakt Links Filmografie Referenzen Über Mich Arbeitsproben Home Kenntnisse
Impressum

Reportage, 30 Minuten, 2007

Regie: Tanja Hamilton
Kamera: Alecs heiduschka
Kameraassistenz: Verena Waitsch
Ton: Laurent Desmetz
Schnitt: nb.
Produktion: Eikon Südwest
Drehzeit: Sommer 2007
Drehort: Odenwald

Am südöstlichen Rand des Odenwaldes, inmitten sanft geschwungener Hügel, überraschen den Spaziergänger zwei fremdartige, weiße Geschöpfe. Ohne Gesichter, aber mit sieben Beinen bestückt, verharren sie mitten in der Bewegung. Sind diese seltsamen Wesen der Urwelt entstiegen? Stammen sie von einem fremden Stern? Sie sind Teil des Skulpturenradweges im sogenannten Bauland in Nordbaden. 77 Kilometer lang, führt er nicht nur durch eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft, sondern auch an 18 außergewöhnlichen Skulpturen von Kunststudenten aus ganz Deutschland vorbei. Dem Radfahrer wird ein einmaliges Erlebnis von Kunst und Natur geboten.

Das Bauland, auch Heimat des Grünkerns genannt, ist eine touristisch noch weitgehend unentdeckte Region. Dabei liegen hier ein paar echte Perlen versteckt: In der Tropfsteinhöhle von Eberstadt hat die Natur eine im süddeutschen Raum einmalige, glitzernde Märchenwelt geschaffen. Das römische Museum in Osterburken zeigt seltene Funde, die Einblicke in das Leben der Römer in der Provinz Obergermanien bieten. Zweimal im Jahr, im Sommer und in der Weihnachtszeit, erleuchtet das Bauland, wenn der Videokünstler Louis Baron von Adelsheim seinen Stammsitz in eine Lichtinstallation verwandelt.


Dienstag 21. August 2007, 22:00, SWR